Mit Beginn der Museumssaison wurde im Museum Pregarten eine neue Sonderausstellung eröffnet.

 „Schlösser – Burgen – Ansitze — Nahe der Aist“

 Mit Beginn der Museumssaison wurde im Museum Pregarten eine neue Sonderausstellung eröffnet, die sich mit einer übersichtlichen Aufbereitung  ehemaliger Herrschaftssitze an der Aist beschäftigt.

„Mit dieser Sonderausstellung möchten wir die Vielzahl adeliger Schlösser, Burgen und  Ansitze sowie Fliehburgen  im Ablauf der Jahrhunderte anschaulich darstellen“, erläutert Reinhold Klinger, Obmann des Museum den Hintergrund der Idee.

Die Sonderausstellung präsentiert eine bildliche Zeitreise von  Vischerstichen aus dem 17. Jhdt., über alte Postkarten aus der Zeit ca. 1900 – 1950 sowie aktuelle Gegenwartsfotos aus dem Jahr 2014. Damit wird Kultur-Geschichte erlebbar gemacht und dies gibt die Möglichkeit ein Stück Heimat näher kennen zu lernen. Die Arbeiten von Prof. Alfred Höllhuber, einem unermüdlichen Erforscher der Mühlviertler Burgen, werden in der Ausstellung ebenfalls gewürdigt.

Das Museum Pregarten, Stadtplatz 13, ist  Samstag, Sonn- und Feiertag jeweils 14 – 18 Uhr geöffnet. Sonderführungen für Gruppen sind jederzeit möglich. Nähere Informationen unter www.museumpregarten.at

Helene Ruspeckhofer

About Helene Ruspeckhofer

Ihr Kommentar...